MELT: A Metadata Ecology for Teaching and Learning

Laufzeit Oktober 2006 - März 2009
Fördergeber EU eContent-plus-Programm
Leitung der EvaluationMag. Birgit Zens, Univ. Prof. Peter Baumgartner
Projektmitarbeit Eva Meisinger, Wolfgang Morgeditsch
ProjektpartnerEuropean schoolnet (Projektleitung), 12 Bildungsministerien, kommerzielle sowie non-profit Entwickler von eContent, führende Forscher in semantischer Interoperabilität und Experten in schulischer Qualitätssicherung.

Das Projekt MELT war ein Teil der Strategie des Europäischen Schulnetzwerkes (EUN) und setzte am Bedarf von Schulen und Bildungsministerien hinsichtlich eines europäischen Austausches von Lern-Ressourcen an (Learning Ressource Exchange). Das Ziel war, ein übergreifendes System zu schaffen, welches es Lehrern/innen und Schülern/innen innerhalb Europas ermöglichen soll, frei zugänglichen eContent in übergreifenden Repositorien effizienter und effektiver zu finden und für den Unterricht zu nutzen. Essentieller Bestandteil des Projektes war die Entwicklung eines zentralen Portals und die Indizierung der Lernmaterialien mit strukturierten Metadaten durch Experten sowie mit „Social Tags“ durch die Nutzer selbst.

Die Evaluation des Projektes war ein wesentlicher Bestandteil des Projektes und gab Auskunft über die Effektivität von MELT im Sinne zuvor festgelegter Erfolgsindikatoren. Diese waren u.a.

Abschließender Evaluationsbericht (PDF 3,22 MB)

MELT Projektwebsite